2006

Überblick

Im Jahre 2006 ergingen folgende wichtige Entscheidungen:

BGH, Urt. v. 10.10.2006 - VI ZR 74/05 -

Kurzbeschreibung: Der Bundesgerichtshof klärt, inwieweit minderjährige Patienten im Rahmen der Risikoaufklärung einzubeziehen sind.

OLG Jena, Urt. v. 12.07.2006 - 4 U 705/05 -

Kurzbeschreibung: Der Senat befasst sich mit der Frage, ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen ein Arzt für Hautschäden anläßlich einer Röntgenuntersuchung haftet.

BGH, Urt. v. 13.06.2006 - VI ZR 323/04 -

Kurzbeschreibung: Der BGH befasst sich mit den Aufklärungspflichten des Arztes gegenüber seinem Patienten bei Anwendung einer neuen Behandlungsmethode ("Robodoc").

OLG München, Urt. v. 06.04.2006 - 1 U 4142/06 -

Kurzbeschreibung: Leistet ein Arzt in seiner Freizeit nach einem Ertrinkungsunfall erste Hilfe und offenbart er seinen Beruf, so gilt ein gemilderter Haftungsmaßstab.

BGH, Urt. v. 14.03.2006 - VI ZR 279/04 -

Kurzbeschreibung: Der BGH befasst sich mit der Reichweite der Risikoaufklärung bei fremdnützigen Blutspenden.

Bilder: DLR, CC-BY 3.0